Nachhaltigkeitsherausforderung und damit verbundene SDGs

Eine der grössten Schwierigkeiten für inklusives Wachstum und Wohlstand auf der Welt ist der fehlende Zugang zu Finanzdienstleistungen und -Infrastruktur.

Die Weltbank berichtet in ihrem Global Financial Index Review 2021, dass 24 % der erwachsenen Bevölkerung weltweit kein normales Bankkonto haben. Der Zugang zu Kapital ist eine entscheidende Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg. Ungleicher Zugang zu Kapital spaltet die Gesellschaft entsprechend unnötig. Nicht überraschend geben insbesondere Frauen und Arme in Entwicklungsländern häufiger an, dass sie unter finanziellem Stress leiden und Hilfe bei der Nutzung von Finanzdienstleistungen benötigen. Der #ZugangzuFinanzierung ist daher eine notwendige Voraussetzung für die Verwirklichung von SDG 1 „Keine Armut“. Finanzdienstleistungen tragen auch zur Verwirklichung des SDG 11 „Nachhaltige Städte und Gemeinden“ bei und fördern das SDG 10 „Weniger Ungleichheiten“. Mikrofinanzierung stärkt Frauen, da zwei Drittel der Empfänger Frauen sind. Dies unterstützt das SDG 5 „Geschlechtergleichheit».

Primär betroffene SDGs: 1, 5, 10, 11

Lösungsansätze und ihr Beitrag zur Erreichung der SDGs

#ZugangZuFinanzierung ist der Sammelbegriff für alle Lösungen, welche die entscheidende Verbreitung von Finanzdienstleistungen an unterversorgte Gemeinschaften vorantreiben. Er umfasst eine breite Palette von Finanzdienstleistungen: Mikrokredite und die Finanzierung von Gemeinschaften, die unter Geldmangel leiden, können dazu beitragen eine nachhaltige Lebensgrundlage zu schaffen. Mobile Money ist eine niedrigschwellige Möglichkeit, Geld zu überweisen und zu sparen, ohne eine traditionelle Bankbeziehung einzugehen. Kredite für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterstützen die Entwicklung der Wirtschaft und des Mittelstandes von unten nach oben. Hypotheken für Kleinbauern ermöglichen Immobilienbesitz für Menschen mit wenig Geld. Mikroversicherungen können die gesellschaftliche Entwicklung fördern, da das Fehlen einer grundlegenden Kranken- und Invaliditätsabsicherung insbesondere bei Menschen in Schwellenländern ein Grund für extreme Armut ist. Nicht zuletzt kann Bankensoftware Menschen in abgelegenen Gebieten finanzielle Mittel verschaffen und zur Entwicklung lokaler Märkte, Gemeinschaften und Unternehmen beitragen.

Primär verwandte SDG-Unterziele: 1.3, 1.4, 1.5, 5.a, 10.1, 10.2, 10.c, 11.1, 11.c

Investitionslogik und Wachstumspotenzial

#ZugangZuFinanzierung hat ein grosses Potenzial, die Umsetzung der Agenda 2030 und damit die Lösung vieler Probleme der Welt zu unterstützen. Aber sie stellt auch eine riesige Investitionsmöglichkeit dar. Da Milliarden von Menschen immer noch keinen Zugang zu Finanzmitteln haben, besteht für Finanzdienstleister in Schwellenländern ein enormes Wachstumspotenzial. Mikrokredite und Mikrofinanzierungen ermöglichen nachhaltiges und integratives Wachstum für KMU, aber auch für die investierenden Banken. Mobile und softwarebasierte Bankdienstleistungen ermöglichen es den Schwellenländern, den Sprung ins digitale Zeitalter zu wagen und die Menschen in ländlichen Gebieten leichter als je zuvor zu erreichen. Darüber hinaus gibt es auch in den Industrieländern unterfinanzierte und unterversicherte Gemeinschaften, deren prekäre Lage verbessert werden kann.

Investiere mit unseren radiThemes

Unsere radiThemes «Grundbedürfnisse» und «Gesundheit & Wohlbefinden» investieren in die SDG 2 & SDG 3, indem Unternehmen ausgewählt werden, die in diesen wichtigen Bereichen einen wirklichen Unterschied machen.

Grundbedürfnisse

Gute Gesundheit & Wohlbefinden

Wir bauen eine Community auf, die etwas bewegt. Werde Teil der Bewegung.