Nachhaltigkeitsherausforderung und damit verbundene SDGs

Rund 930 Millionen Menschen auf der ganzen Welt arbeiten in der Landwirtschaft. Das sind etwa 27 % aller beschäftigten. Gleichzeitig werden etwa fünf Milliarden Hektar landwirtschaftlich genutzt, was 34 % der globalen Landfläche entspricht, verglichen mit 26 % Wäldern und 18 % Ödland. Die Landwirtschaft, zusammen mit der Lebensmittelproduktion bildet ein Schlüsselelement für das weltweite Wohlergehen. Gleichzeitig sind der Beitrag zum BIP und die erzielten Löhne vergleichsweise gering. Das bedeutet, dass Ausbeutung in vielen Teilen des globalen Lebensmittel- und Landwirtschaftssektors sehr wahrscheinlich ist.
Ausbeutung nicht nur der Arbeiter, sondern auch der Natur. Beide zusammen sind nicht nur nicht nachhaltig, sondern auch mit hohen Risiken verbunden. Die Ausbeutung von Land- oder Meeresökosystemen führt zu deren Zerstörung. Die Entwaldung führt zu Bodendegradation, Überschwemmungen, Erosion und verschiedenen anderen negativen Auswirkungen auf SDG 15 „Leben an Land“. fieldsGleichzeitig fallen unterbezahlte Arbeiter in Armut oder gehen jede Nacht hungrig zu Bett. Die Ausbeutung von Arbeitnehmern behindert somit das Erreichen von SDG 1 „Keine Armut“ und SDG 2 „Kein Hunger“.

  • 1.Keine Armut
  • 2.Kein Hunger
  • 15.Leben an Land

 

Lösungsansätze und ihr Beitrag zur Erreichung der SDGs

#ZertifizierteNahrungsmittel können mehrere dieser Probleme auf einmal lösen. Typische zertifizierte Lebensmittel sind Kaffee, Kakao oder tropische Früchte. Verschiedene Zertifizierungssysteme auf der ganzen Welt gehen die oben genannten Probleme an, zum Beispiel die Rainforest Alliance, Fairtrade oder Global G.A.P.

Jede Zertifizierung hat einen bestimmten Schwerpunkt, aber im Allgemeinen unterstützen sie Lebensmittel, die mit Methoden produziert wurden, die die drei Säulen der Nachhaltigkeit unterstützen: Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt.
Wirtschaftliche Stabilität und die Gesundheit des Ökosystems bedingen sich häufig gegenseitig. Der Lebensunterhalt ist deshalb ein wichtiger Aspekt der Zertifizierungen. Um die ländliche Bevölkerung aus der Armut zu befreien, kann die Zertifizierung den Landwirten und Waldgemeinschaften messbare finanzielle Vorteile bringen.

#ZertifizierteNahrungsmittel baut oft auf gemeinschaftlichem Handeln auf: Die Individuellen Mitglieder einer Gemeinde werden zusammen geschult und arbeiten zusammen, um übergeordnete lokale oder regionale Ziele zu erreichen. Zwar kann keine Zertifizierung eine Garantie gegen Menschenrechtsverletzungen bieten, doch bieten Zertifizierungssysteme solide Strategien zur Bewertung der Sicherheit von Arbeitnehmern, von Zwangs- oder Kinderarbeit, von Niedriglöhnen, von geschlechtsspezifischer Ungleichheit oder von Verletzungen der Landrechte indigener Völker.cacao beans
Wälder stehen symbolisch für die Ökosysteme, die im Rahmen von #ZertifiziertenNahrungsmitteln geschützt werden.

Schulungsprogramme fördern bewährte Praktiken zum Schutz bestehender Wälder, verhindern die Ausdehnung von Anbauflächen auf Wälder und fördern die allgemeine Gesundheit der Ökosysteme. Ebenso fördern Zertifizierungsprogramme verantwortungsvolle Landbewirtschaftungsmethoden, wie z. B. eine klimagerechte Landwirtschaft, die die Kohlenstoffspeicherung in bereits umgewandelten Ökosystemen erhöht. Dadurch wird die Widerstandsfähigkeit gegen Dürren, Überschwemmungen oder Erosion erhöht. Zu den Umweltaspekten gehören auch Elemente der Lebensmittelsicherheit, des Abfall- und Schadstoffmanagements und der Energienutzung.

Primär verwandte SDG-Unterziele: 1.1, 1.2, 1.4, 2.1, 2.3, 2.4, 2.5, 15.1, 15.2, 15.3, 15.4, 15.5, 15.6,

 

Investitionslogik und Wachstumspotenzial

In den letzten zehn Jahren haben die meisten Zertifizierungssysteme ein stetiges Wachstum verzeichnet. Bei einigen Nutzpflanzen wurde die Zertifizierung durch internationale Abkommen und Vorschriften vorangetrieben und erreichte daher grössere Marktanteile als bei anderen. Insgesamt kann eine nachhaltige Weltwirtschaft nur gelingen, wenn mehr Lebensmittel zertifiziert werden.

Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Ökosysteme gesund bleiben und die Arbeitnehmer ihren Lebensunterhalt in Würde verdienen können. Da immer mehr Verbraucher für wichtige Themen sensibilisiert sind, ist ein weiterer Anstieg von #ZertifiziertenNahrungsmitteln zu erwarten.

Investiere mit unseren radiThemes

Unsere radiThemes «Grundbedürfnisse» und «Gesundheit & Wohlbefinden» investieren in die SDG 2 & SDG 3, indem Unternehmen ausgewählt werden, die in diesen wichtigen Bereichen einen wirklichen Unterschied machen.

Grundbedürfnisse

Gute Gesundheit & Wohlbefinden

Wir bauen eine Community auf, die etwas bewegt. Werde Teil der Bewegung.