In den letzten 100+ Jahren haben sich fossile Brennstoffe exponentiell zur dominierenden Energiequelle entwickelt. Auch wenn sie das Wirtschaftswachstum im letzten Jahrhundert begünstigt haben, führt die Verbrennung fossiler Brennstoffe zum Anstieg der Treibhausgasemissionen. Sie sind der Hauptgrund für die heutige Klimakrise. Ausserdem sind die Preise für fossile Brennstoffe weitgehend vom Willen ihrer Anbieter abhängig und unterliegen daher einer künstlichen Verknappung, was zu Preisspitzen führen kann.

SDG 7 „Bezahlbare und saubere Energie“ beschreibt die Herausforderungen im Zusammenhang mit fossilen Brennstoffen sehr treffend. Sie sind für viele Menschen weder erschwinglich, noch sind sie sauber. Doch nur wenn diese beiden Anforderungen erfüllt sind, kann eine nachhaltige Entwicklung erreicht werden. Die Abkehr von fossilen Brennstoffen ist eine der dringendsten Massnahmen, die wir als Menschheit ergreifen müssen, um die Klimakrise zu begrenzen. Damit trägt die Umsetzung von SDG 7 auch zum SDG 13 „Klimaschutz“ bei.

Primär betroffene SDGs: 7, 13

  • 7.Bezahlbare und saubere Energie
  • 13.Massnahmen zum Klimaschutz

Lösungsansätze und ihr Beitrag zur Erreichung der SDGs

Der raditag #Windenergie umfasst alles rund um die Stromerzeugung durch Wind: Schlüsselkomponenten von Windkraftanlagen, Wechselrichter, Herstellung von Materialien und Zubehör wie beispielsweise Übertragungskabel für Offshore-Windkraftanlagen. Ebenfalls dazu gehören Finanzierung, Bau, Service und Betrieb der notwendigen Anlagen.

#Windenergie ist die Lösung für die Zukunft. Nach wie vor sind viele geeignete Standorte für #Windenergie ungenutzt. Neben den vergleichsweise tiefen Investitionskosten ist #Windenergie für Investoren auch attraktiv, weil sie in der Regel in Grossprojekten realisiert wird. Obschon auch diese Grossprojekte ihre Nachteile haben, sind diese klein und lokal begrenzt im Vergleich zu den globalen negativen Auswirkungen der fossilen Brennstoffe.

Primär verwandte SDG-Unterziele: 7.1, 7.2, 13.2

Investitionslogik und Wachstumspotenzial

Der Übergang von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energien ist unausweichlich. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate für #Windenergie betrug in den letzten fünf Jahren 13 %. Dieses Tempo muss mindestens beibehalten werden, um die ehrgeizigen Ziele verschiedener Länder zu erreichen, die zwischen 2020 und 2030 insgesamt eine fast sechsfache Steigerung der Kapazitäten von #Windenergie vorsehen. Eine noch anspruchsvollere jährliche Steigerung von 18 % ist erforderlich, um das Netto-Null-Ziel für 2050 zu erreichen. Die Nachfrage nach #Windenergie wird daher sehr hoch bleiben und möglicherweise sogar noch steigen. Während viele grosse #Windenergie-Projekte noch subventioniert werden, gibt es bereits erste Projekte, die zu Marktpreisen konkurrieren. Zusammengenommen macht dies #Windenergie zu einer überzeugenden Gelegenheit für langfristige Investoren.

Investiere mit unseren radiThemes

Unsere radiThemes «Grundbedürfnisse» und «Gesundheit & Wohlbefinden» investieren in die SDG 2 & SDG 3, indem Unternehmen ausgewählt werden, die in diesen wichtigen Bereichen einen wirklichen Unterschied machen.

Grundbedürfnisse

Gute Gesundheit & Wohlbefinden

Wir bauen eine Community auf, die etwas bewegt. Werde Teil der Bewegung.