Nachhaltigkeitsherausforderung und damit verbundene SDGs

Die Urbanisierung ist eine der wichtigsten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die UNO schätzt, dass der Anteil der Stadtbevölkerung von heute 55 % bis 2050 auf fast 70 % ansteigen wird. Das unkontrollierte und überstürzte Wachstum der städtischen Ballungsräume gefährdet das SDG 11 „Nachhaltige Städte und Gemeinden“.

Um angesichts der zunehmenden Bedrohung durch den Klimawandel lebenswerte Städte zu schaffen, ist ein völliges Umdenken in der Immobilienbranche erforderlich. Gebäude müssen an die neue Realität extremer Wetterbedingungen und sengender Hitzewellen angepasst werden, indem sie natürliche Kühlsysteme nutzen. Gleichzeitig können sie zur Eindämmung des Klimawandels beitragen, wenn der Energiebedarf gesenkt und damit die CO2-Emissionen reduziert werden.
Primär betroffene SDGs:  11

Lösungsansätze und ihr Beitrag zur Erreichung der SDGs

white building with lots of vegetation on the balconiesDie Lösung für die erforderliche Neuausrichtung des Immobiliensektors besteht darin, Gebäude auf einen Standard für #GrüneImmobilien zu bringen. Diese Standards werden in der Regel durch Zertifizierungen ausgedrückt, die jedem Gebäude ein bestimmtes Nachhaltigkeitsniveau bescheinigen. Green-Building-Zertifizierungen helfen auch bei der Festlegung von Nachhaltigkeitszielen, die über die Zeit erreicht werden können.

Der Umfang der Green-Building-Zertifikate kann variieren, umfasst aber in der Regel Massnahmen zur Energieeffizienz, Wassereffizienz, Umweltqualität in Innenräumen, zur Senkung des Material- und Ressourcenverbrauchs und der Emissionen in Betrieb und Wartung, sowie für die Zugänglichkeit und Flexibilität der Gebäude. Beratungsdienstleistungen für #GrüneImmobilien ermöglichen es Bauträgern, sich an der «grünen Wende» für Immobilien zu beteiligen. Schliesslich erleichtern die Finanzierung von #GrünenImmobilien und die Verbriefung ihrer Hypotheken den Übergang zu einer nachhaltigen Bauwirtschaft.
Primär verwandte SDG-Unterziele:  11.1, 11.3, 11.6, 11.c

 

Investitionslogik und Wachstumspotenzial

Der Immobiliensektor wurde von den staatlichen Entscheidungsträgern als einer der wichtigsten Hebel für den Übergang zu einer nachhaltigen Zukunft erkannt, und das SDG 11 „Nachhaltige Städte und Gemeinden“ ist ihr Wegweiser. Es werden vermehrt Vorschriften eingeführt, die von den Eigentümern verlangen, dass sie grüne Baustandards erfüllen, bevor sie ihre Gebäude weiterverkaufen können. Immer mehr Länder erwägen Verbote von Heizungen mit fossilen Brennstoffen, Anforderungen an die Wärmedämmung oder die Verwendung von Solarzellen, was zu einem Ansturm auf Zertifizierungen für grüne Gebäude führen wird. Subventionen für erneuerbare Energien schaffen immer mehr Anreize für Hauseigentümer, ihre Gebäude in wahre Kraftwerke zu verwandeln. Angesichts der schieren Grösse der Herausforderung sollte das Wachstum von #GrüneImmobilien in den nächsten zehn Jahren hoch sein.

  • 11.Nachhaltige Städte und Gemeinden

Investiere mit unseren radiThemes

Unsere radiThemes «Grundbedürfnisse» und «Gesundheit & Wohlbefinden» investieren in die SDG 2 & SDG 3, indem Unternehmen ausgewählt werden, die in diesen wichtigen Bereichen einen wirklichen Unterschied machen.

Grundbedürfnisse

Gute Gesundheit & Wohlbefinden

Wir bauen eine Community auf, die etwas bewegt. Werde Teil der Bewegung.