Michal Bialer kommt zu radicant als Chief Product Officer   

Zürich, 02. September 2021

Radicant ag, die schweizweite digitale Finanzdienstleisterin mit Fokus auf digitale und nachhaltige Finanzdienstleistungen, gewinnt Michal Bialer als Chief Product Officer.

Michal Bialer wird neu bei radicant ag den Bereich Produktmanagement aufbauen und leiten. Er verfügt über 15 Jahre Produktmanagement-Erfahrung im Bereich digitaler Banken und Fintechs in Europa und Asien. Zuletzt war er bei der Hyphen Group in Singapur als Chief Product Officer beschäftigt und verantwortete das komplette Produktsortiment für über 10 Millionen Nutzer pro Monat. Seine berufliche Laufbahn beinhaltet weitreichende Erfahrungen bei der Gründung neuer Banken. Bei CIMB auf den Philippinen war er als Leiter des digitalen Bankwesens beschäftigt, bei Société Générale in Polen als Regionalleiter für digitale Produkte ebenso wie bei der Versicherungsgesellschaft AIA in Hongkong. Sein Ausbildungshintergrund umfasst einen Master in Soziologie und er absolvierte erfolgreich verschiedene internationale Fintech-Programme von Oxford und INSEAD.

«Michal Bialer bringt viel wertvolle internationale Erfahrung im Bereich digitaler Finanzdienstleistungen mit, die radicant benötigt, um die erste digitale und nachhaltige Bank der Schweiz zu werden. Wir freuen uns sehr darüber, dass er aus Singapur nach Zürich gezogen ist, um mit uns radicant aufzubauen», so Dr. Anders Bally, CEO der radicant ag.

«Ich freue mich auf meine neue Herausforderung bei radicant. Als Chief Product Officer ist es wichtig zu verstehen, warum wir Produkte entwickeln. Das Verständnis für unsere Kunden und potenziellen Nutzer und deren Wünsche steht dabei im Vordergrund. Daher werde ich sehr eng mit unseren Kunden in Kontakt sein, denn so entstehen meiner Erfahrung nach die besten Produkte. Diese nützen jedoch nichts ohne eine perfekte User Experience, daher werde ich mich für ein möglichst intuitives Design und einen einfachen Ansatz einsetzen”, so Michal Bialer, Chief Product Officer der radicant ag.

Über radicant ag

Radicant ag ist ein dynamisches und technologiegetriebenes Start-up-Unternehmen mit dem Ziel, den Zugang zu personalisierten und nachhaltigen Finanzdienstleistungen rund um die Uhr zu demokratisieren. Das Fintech setzt auf das Ziel, die 17 Nachhaltigkeitsziele der UNO im Markt mit Community und Finanzdienstleistungen zu fördern und auch selber zu leben. Durch höhere Transparenz soll Kunden geholfen werden, ihre individuellen Finanz- sowie Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Die radicant ag befindet sich derzeit in der Aufbauphase und hat im Juni 2021 die Banklizenz bei der FINMA beantragt.

Zur Bedeutung von «radicant»

In der Biologie zeichnen sich radikante Pflanzen durch ihre beeindruckende Anpassungsfähigkeit an neue Umgebungen und Bedingungen aus. Sie schlagen während des Wachstums immer neue Wurzeln und trennen sich dabei von nicht mehr benötigten Verwurzelungen. Diese hohe Anpassungsfähigkeit und Agilität steht symbolisch für die radicant ag und ihre Finanzdienstleistungen. Gleichzeitig unterstreicht die Namensgebung die immense Bedeutung, die Nachhaltigkeit und deren Förderung für das Unternehmen hat.  

Für Rückfragen:
media@radicant.com

radicant ag

Talacker 50, 8001 Zürich

www.radicant.com

 

 

 

Digitale Finanzdienstleisterin «radicant» gegründet

Zürich, 22. April 2021

radicant ag ist eine schweizweite digitale Finanzdienstleisterin mit Sitz in Zürich. Ihr Fokus liegt auf der personalisierten Finanzberatung und auf nachhaltigen Finanzlösungen. Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) hat das Unternehmen heute mit Anders Bally gegründet.

Mit der Gründung von radicant ag beginnt der Aufbau der von der BLKB angekündigten digitalen Finanzdienstleisterin. Radicant ist ein strategisches Investment der BLKB, CEO des Unternehmens ist Dr. Anders Bally. Radicant wird zu einem rein digitalen Unternehmen aufgebaut, das personalisierte Finanzberatung und nachhaltige Finanzlösungen anbietet. Der Einbezug der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UNO (Sustainable Development Goals 2030) wird dabei eine bedeutende Rolle spielen. Ebenso setzt das Unternehmen in der Aufbauphase stark auf den Einbezug interessierter Personen, potenzieller Kunden und Impulse aus dem Fintech-Netzwerk. Mit dem Community-Ansatz beabsichtigt radicant, von Anfang an nahe an den finanziellen Bedürfnissen ihrer zukünftigen Kundinnen und Kunden zu sein. Bis zum geplanten Markteintritt 2022 wird das Unternehmen deshalb ein Kompetenzzentrum und eine Community rund um das Thema nachhaltige Geldanlagen aufbauen. Damit stellt radicant eine zukunftsgerichtete und kundennahe Entwicklung eines digitalen und nachhaltigen Finanzdienstleistungsangebots sicher.

«Radicant ist eine einmalige Möglichkeit, nicht nur die Technologie eines Finanzinstituts neu zu definieren, sondern auch mehr Transparenz in nachhaltige Anlagemöglichkeiten zu bringen», sagt Anders Bally, CEO von radicant. «Auf unserem Weg suchen wir die Zusammenarbeit mit Schweizer Fintech-Unternehmen, anderen Finanzdienstleistern, NGOs, Experten und privaten Personen, welche auch einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten möchten. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam enorm viel erreichen können».

«Wir freuen uns sehr, nach langer Vorbereitungszeit mit radicant nun richtig starten zu können», sagt John Häfelfinger, CEO der BLKB. «Mit Anders Bally konnten wir einen äusserst erfahrenen und kompetenten Unternehmer als CEO gewinnen, dem Nachhaltigkeit am Herzen liegt. Damit beginnt der Aufbau einer zukunftsorientierten digitalen Finanzdienstleisterin, welche wie die BLKB für Verantwortung und Authentizität steht».

CEO, Geschäftsleitung und Verwaltungsrat
Als CEO ist Dr. Anders Bally für den Aufbau von radicant verantwortlich. Der Wirtschaftswissenschafter bringt einen bald 30-jährigen Leistungsausweis im Aufbau von Unternehmen mit und verfügt über weitreichendes Wissen in den Bereichen nachhaltige Geldanlagen, Asset Management, Softwareentwicklung sowie Soziale Medien, AI und Big Data. Für seine Leistungen wurde er in den letzten Jahren mit mehreren Fintech-Awards ausgezeichnet sowie 2019 als einer der hundert «Digital Shapers» der Schweiz aufgeführt.

Als CFO wird per 1. August 2021 Roland Kläy für das Finanz- und Risikomanagement von radicant verantwortlich sein. Roland Kläy verfügt über einen ausgewiesenen Erfahrungsausweis in beiden Bereichen und war in den letzten Jahren als Chief Risk Officer (CRO) bei einem Finanzinstitut tätig. Mit seiner langjährigen Erfahrung wird Roland Kläy die finanzielle Stabilität von radicant gewährleisten und eine ausgewogene Risikokultur etablieren. Weitere Geschäftsleitungsmitglieder werden in den kommenden Monaten rekrutiert und bekannt gegeben.

Verwaltungsratspräsident von radicant ist Marco Primavesi, Bankrat bei der BLKB. Stefan Mühlemann, Gründer und Verwaltungsratspräsident von Loanboox, ist Verwaltungsrat. Michel Degen, Chief Risk Officer (CRO) bei der BLKB, wird per sofort weiteres Verwaltungsratsmitglied. Er nimmt anstelle von Herbert Kumbartzki Einsitz, der sich entschieden hat, per Ende Juli 2021 in Pension zu gehen.

Zur Bedeutung von «radicant»
In der Biologie zeichnen sich radikante Pflanzen durch ihre beeindruckende Anpassungsfähigkeit an neue Umgebungen und Bedingungen aus. Sie schlagen während des Wachstums immer neue Wurzeln und trennen sich dabei von nicht mehr benötigten Verwurzelungen. Diese hohe Anpassungsfähigkeit und Agilität steht symbolisch für die radicant ag und ihre Finanzdienstleistungen. Gleichzeitig unterstreicht die Namensgebung die immense Bedeutung, die Nachhaltigkeit und deren Förderung für radicant hat.

Wir laden alle herzlich ein, über www.radicant.com den Aufbau von radicant mitzuverfolgen und bei Interesse auch mitzugestalten.

Für Rückfragen:

media@radicant.com

radicant ag

Talacker 50, 8001 Zürich

www.radicant.com

Join the radicants!

Werde Teil der Community und gestalte gemeinsam mit uns den ersten digitalen, nachhaltigen, finanziellen Lebensbegleiter in der Schweiz. Einfach E-Mail-Adresse eingeben und los!