Nachhaltigkeitsherausforderung und damit verbundene SDGs

Die meisten Industrieunternehmen und Privathaushalte benötigen sowohl Strom als auch eine Form von Heizung oder Kühlung. Vor allem die Heizwärme wird in der Regel durch die Verbrennung von Brennstoffen, meist fossilen Energieträgern, gewonnen. Elektrizität wiederum kann aus verschiedenen Energiequellen stammen, wird aber auch häufig durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe bereitgestellt. Die bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe freigesetzten Treibhausgase beschleunigen die Klimakrise, und die dabei entstehenden Nebenprodukte beeinträchtigen die Gesundheit der Menschen.

Trotz der globalen Erwärmung ist es unwahrscheinlich, dass das Heizen in nächster Zeit überflüssig wird. Gleichzeitig wird es immer wahrscheinlicher, dass Wohnungen und Büros in Zukunft energieintensive Kühltechnik benötigen. Die Umstellung von der Verbrennung fossiler Brennstoffe auf erneuerbare Energien wie #Geothermie wird einen Beitrag zu SDG 7 „Erschwingliche und saubere Energie“ und SDG 13 „Klimaschutz“ leisten.

Primär betroffene SDGs: 7, 13

Lösungsansätze und ihr Beitrag zur Erreichung der SDGs

Die #Geothermie nutzt die thermische Energie in der Erdkruste bis 5 km unter der Oberfläche: Durch Wasser und Dampf wird Wärme an die Erdoberfläche transportiert, wo sie zur Stromerzeugung oder zum Heizen und Kühlen genutzt werden kann. Die #Geothermie ist sauber und zuverlässig und liefert Wärmeenergie unabhängig von Tag und Nacht, Wind und Wetter.

geothermal pool Die Produkte und Dienstleistungen rund um die #Geothermie reichen vom Bau und der Finanzierung von #Geothermie Kraftwerken bis hin zur Bereitstellung von Schlüsselkomponenten und Dienstleistungen. Die meisten #Geothermie Projekte sind Grossprojekte. Dennoch werden einige Produkte auch für Wärmepumpen in Privathaushalten verwendet, die die Wärme aus der Umgebungsluft, dem Grundwasser oder dem Erdreich gewinnen.

Die Beschaffung von #Geothermie trägt direkt zum SDG-Ziel 7.1 „Bis 2030 den allgemeinen Zugang zu erschwinglichen, zuverlässigen und modernen Energiedienstleistungen sicherstellen“ sowie zum SDG-Ziel 7.2 „Bis 2030 den Anteil erneuerbarer Energien am globalen Energiemix deutlich erhöhen“ bei. Wenn #Geothermie als Ersatz für fossile Brennstoffe genutzt wird, leistet sie auch einen Beitrag zur Erreichung des SDG-Ziels 13.2 „Einbeziehung von Klimaschutzmaßnahmen in nationale Politiken, Strategien und Planungen“.

#Geothermal energy sourcing directly contributes to SDG target 7.1, “Ensure universal access to affordable, reliable and modern energy services by 2030,“ and SDG target 7.2, „By 2030, significantly increase the share of renewable energy in the global energy mix“. When #Geothermal replaces fossil fuels, it also contributes to SDG target 13.2, „Mainstream climate action into national policies, strategies and planning.“

Primär verwandte SDG-Unterziele: 7.1, 7.2, 13.2

Investitionslogik und Wachstumspotenzial

Derzeit werden nur 15 % der weltweit bekannten geothermischen Reserven genutzt. Dieses Potenzial ist in Ländern mit vulkanischer Aktivität besonders hoch, aber auch in vielen anderen Ländern interessant. Gegenwärtig behindern die hohen Investitionskosten für #Geothermie Anlagen das erforderliche Wachstum für eine weltweite nachhaltige Energieerzeugung. Angesichts des zunehmenden Drucks durch die Klimakrise und des damit verbundenen jährlichen Anstiegs der Kapazitäten für erneuerbare Energien werden Bau und Betrieb von #Geothermiekraftwerken jedoch höchstwahrscheinlich weiter zunehmen.

Investiere mit unseren radiThemes

Unsere radiThemes «Grundbedürfnisse» und «Gesundheit & Wohlbefinden» investieren in die SDG 2 & SDG 3, indem Unternehmen ausgewählt werden, die in diesen wichtigen Bereichen einen wirklichen Unterschied machen.

Grundbedürfnisse

Gute Gesundheit & Wohlbefinden

Wir bauen eine Community auf, die etwas bewegt. Werde Teil der Bewegung.