Sustainability challenge and related SDGs:

Trotz verlangsamtem Wachstum nimmt der weltweite Energieverbrauch weiter um 1-2% pro Jahr zu. Wenn diese erhöhte Nachfrage nicht durch Steigerungen in der #Energieeffizienz in allen Sektoren ausgeglichen wird, steigt der weltweite Energieverbrauch jedes Jahr weiter an.

Es ist fast unmöglich, Energie zu produzieren, zu transportieren oder zu verbrauchen, ohne die Umwelt erheblich zu belasten. Das liegt daran, dass die meiste Energie immer noch aus fossilen Brennstoffen gewonnen wird. Luftschadstoffe aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe sind die Hauptursache für die Luftverschmutzung in den Städten. Ausserdem wird die vom Menschen verursachte Klimakrise hauptsächlich durch Treibhausgase aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe verursacht. Weitere Probleme sind Wasser- und Bodenverschmutzung durch auslaufendes Öl oder den Umgang mit Erdöl. Fossile Brennstoffe sind nicht nur Öl und Gas, sondern auch Kohle. Auch heute noch werden grosse Teile des Bodens abgetragen, um die darunter liegende Kohle zu fördern. Diese Bergbauarbeiten können den Fluss des Grundwassers verändern und ansonsten unverschmutztes Wasser mit Mineralien in Kontakt bringen, die dann zu saurem Grubenwasser führen.

Um diese Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesundheit zu vermeiden, muss das Wachstum des Energieverbrauchs gestoppt und gewendet werden. Ein Beitrag zur #Energieeffizienz führt direkt zur Erreichung des SDG 7 „Bezahlbare und saubere Energie“ und des SDG 13 „Massnahmen zum Klimaschutz“.

Primär betroffene SDGs: 7, 13

  • 7.Bezahlbare und saubere Energie
  • 13.Massnahmen zum Klimaschutz

Lösungsansätze und ihr Beitrag zur Erreichung der SDGs

Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung und des damit verbundenen steigenden Energiebedarfs liegt der Schlüssel zur Reduktion des Wachstums in der #Energieeffizienz. Dies kann in jedem Bereich des Unternehmens oder des Privatlebens geschehen. Elektrische Geräte zum Beispiel können sehr stromhungrig sein. Zu Hause brauchen Kühlschränke, Waschmaschinen, Fernseher, der Ofen und natürlich der Computer Strom, um zu funktionieren. Zertifikate wie der Energy Star kennzeichnen die Geräte, die energieeffizienter sind als ihre Konkurrenten. Das gilt natürlich auch für die stromhungrigsten Geräte, die entweder zum Heizen (von Luft oder Wasser) oder zum Kühlen (z.B. Klimaanlagen) verwendet werden.

Eine weitere grosse Gruppe von Unternehmen arbeitet an effizienter IT und Computertechnik. Einerseits wird effizientere Hardware entwickelt, um den Energieverbrauch zu senken. Andererseits kann Software so verbessert werden, dass sie weniger Rechenleistung und damit weniger Ressourcen verbraucht. Und schliesslich gibt es auch Software-Lösungen, die die Energiebilanz anderer Geräte verbessert, z. B. indem sie diese auf intelligente Weise ein- und ausschaltet.

Nicht zu vergessen sind LEDs, die zur Beleuchtung (z. B. Strassenbeleuchtung) oder zur Anzeige (z. B. des Status eines Geräts) verwendet werden. LEDs verbrauchen bis zu 90 % weniger Energie als herkömmliche Glühbirnen.

Schlussendlich kann fast jeder industrielle Prozess von #Energieeffizienz profitieren. Prominente Beispiele sind chemische Katalysatoren oder Produkte zur Energierückgewinnung.

Primär verwandte SDG-Unterziele: 7.1, 7.3, 13.2

Investitionslogik und Wachstumspotenzial

#Energieeffizienz als Thema wird uns noch lange begleiten. Effizientere Produkte erscheinen zunächst teurer, sparen aber nach einer gewissen Zeit Geld, da sie Energie sparen. Daher werden, vor allem aus wirtschaftlicher Sicht, industrielle Prozesse, Haushaltsgeräte sowie die Infrastruktur stets energieeffizienter werden. Die Nachfrage nach solchen Lösungen wird hoch bleiben und vielleicht sogar noch weiter steigen, während die Unternehmen weiter nach effizienteren Methoden forschen werden.

Die nationalen und internationalen Vorschriften für #Energieeffizienz haben zugenommen und werden weiter zunehmen. Angesichts der drohenden Klimakrise ist jedes bisschen mehr #EnergieEffizienz auch im Interesse der internationalen Pläne für den Übergang von einer auf fossilen Brennstoffen basierenden Wirtschaft zu einer auf erneuerbaren Energien basierenden Kreislaufwirtschaft.

Investiere mit unseren radiThemes

Unsere radiThemes «Grundbedürfnisse» und «Gesundheit & Wohlbefinden» investieren in die SDG 2 & SDG 3, indem Unternehmen ausgewählt werden, die in diesen wichtigen Bereichen einen wirklichen Unterschied machen.

Grundbedürfnisse

Gute Gesundheit & Wohlbefinden

Wir bauen eine Community auf, die etwas bewegt. Werde Teil der Bewegung.