Radicants stellen sich vor

Fünf Fragen an: Nikolaus Guido, Master of Bank Services

15. Juli 2021
Nikolaus Guido, Experte Kernbanksystem

Das radicant-Team ist ein Team aus Menschen, die dasselbe Ziel verfolgen und dieselben Werte haben. Und wir wachsen ständig weiter. Hier stellen wir euch regelmässig unsere Mitarbeiter vor - und das, was sie bewegt.

Wir stellen Nikolaus Guido vor, unseren Master of Bank Services.
 

1. Wie sieht dein beruflicher Werdegang aus?

Ich bin Ingenieur und habe in Zürich Elektrotechnik studiert und dort auch mein Examen gemacht.  Danach war ich mehrere Jahre in der IT- und Softwareentwicklung von verteilten Systemen tätig.  Durch den Wechsel in die Beratung hat sich mein Fokus auf Unternehmenstransformationen und in die Finanzindustrie verlagert. Insgesamt war ich dort ebenfalls einige Jahre in unterschiedlichen Funktionen tätig.


2. Wieso hast du dich entschieden, für radicant zu arbeiten?

Aufgrund meiner beruflichen Erfahrungen weiss ich relativ genau, wie die heutigen Banken operieren. Und deshalb auch, wo Verbesserungen notwendig sind und wohin die Reise gehen kann. Als Teil des Teams von radicant habe ich die Möglichkeit, eine digitale, kundenorientierte, nachhaltige und wettbewerbsfähige Bank im Kern mitzugestalten. Und das komplett ohne irgendwelche Altlasten.

 

3. Was ist deine Vision für radicant?

Radicant muss anders sein als andere Banken. Wir müssen Banking neu definieren, aus Kundensicht heraus und mit Blick auf die Zukunft. Technologie zum Nutzen der Kunden und unserer Umwelt, Banking zum Nutzen unserer Kunden und unserer Umwelt – und darüber hinaus für jeden zugänglich. Ich sehe radicant gewissermassen als Baustein für eine nachhaltigere Welt. 

 

4. Was ist für dich die grösste Herausforderung?

Für mich liegt die grösste Herausforderung definitiv ausserhalb von radicant: die globale Transformation in eine nachhaltige Lebensweise und Ökonomie.

 

5. Gibt es Organisationen oder Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit, die du in irgendeiner Form unterstützt, passiv oder aktiv?

Ich bin davon überzeugt, dass Veränderung immer zuerst bei einem selbst beginnt. Dazu gehören für mich Dinge wie Food Waste, Konsumverhalten und der Einsatz von Energien. All das können wir durch unser eigenes Verhalten beeinflussen. Darüber hinaus bin ich ein grosser Fan von Initiativen, die eine konstruktive Rolle in der globalen Transformation einnehmen wollen.